Ticket-Hotline +49 5251 29975-0
Night of the lights in der Paderhalle © Paderborner Stadthallen-Betriebs GmbH
Luftaufnahme der PADERHALLE © BRAUN media GmbH

DIE PADERHALLE

Kraftvolle Architektur für eindrucksvolle Erlebnisse

Sie fügt sich harmonisch ins Stadtbild und wächst dank ihrer architektonischen Raffinesse doch darüber hinaus. Die PADERHALLE hat viele Gesichter: im Innersten ein dynamisches Konzert- und Theaterhaus, im äußersten Fall ein fast flacher, offener Saal für Versammlungen und Festlichkeiten. 
Flexibilität ist ihr Wesen. Größe ihr Programm. Alles möglich. Nichts ohne Bedeutung. 
Was hier stattfindet, wirkt.

„Ihre Architektur ist freundlich kraftvoll, wohltuend offen, sie ist einfach und wirkt dabei ungemein großzügig; die Einladung, sich darin wohlzufühlen, ist nicht in den Wind gesprochen.“
Manfred Sack in ‚Die Zeit’ vom 18. September 1981 

Mit seiner fächerförmig angelegten Grundstruktur, mit geometrischen und dennoch lebendigen Figuren behauptet sich der postmoderne Bau gegen alle herkömmlichen Kategorien – und ist dabei offen für alles. Gäste und Gastgeber werden mit würdevoller Zurückhaltung empfangen; ästhetisch und freundlich, nicht überheblich. 

Gebaut, um allem und allen Größe zu geben

Entworfen wurde die multifunktionelle PADERHALLE vom sprichwörtlichen „Vater der behutsamen Stadterneuerung“: Professor Hardt-Waltherr Hämer – ein Spezialist des Theaterbaus und Vertreter einer wahrhaft menschlichen Architektur.

Für die Bauepoche der 80er-Jahre ungewöhnlich elegant und zeitlos, fordert seine Konstruktion zum Diskurs heraus. Das gefalzte Bleidach umkleidet die Kultur auf elegante Art. Verklinkerte Grundmauern spielen mit der backsteinernen Stadtgeschichte. Eine transparente Glasfassade zeigt den Geist demokratischer Freiheit. Und der 22,7 Meter hohe Bühnenturm verleiht allem, was stattfindet, seine angemessene Bedeutung. 

Veranstaltungsort des würdevollen Dialogs

Das größte Kulturzentrum Paderborns zieht nationale und internationale Künstler aller denkbaren Formate und Facetten an. Was dort stattfindet, ist so multidimensional wie die Architektur des Hauses: Klassik, Comedy, Musiktheater, Kabarett, Kinder- und Jugendprogramm sowie Seniorenveranstaltungen und attraktive Abo-Reihen.

Sein Kulturbetrieb steht schon seit 1981 im Dialog mit dem Publikum. Die öffentliche Unterhaltung wird dabei sinnvoll durch wichtige Tagungen und eindrucksvolle Bankette ergänzt. Rund 100.000 Gäste besuchen die PADERHALLE pro Jahr. Über 200 Veranstaltungen wecken Interessen, erfüllen Vorstellungen, entfachen Begeisterung und bringen Menschen zusammen.
 

Tickets behalten!
#Solidarität
#keepyourticket
Solidarität in der Veranstaltungsbranche

Wir haben eine große Bitte: Künstler, Veranstalter, Locations, Dienstleister, Stagehands, kurz: Unternehmen und Menschen der Eventbranche, trifft die aktuelle Lage - wie viele andere auch – sehr hart. Wir arbeiten gerade mit Hochdruck an Lösungen, damit alle von der Krise betroffenen Veranstaltungen verlegt werden können. Über die neuen Termine informieren wir Sie tagesaktuell auf unserer Homepage www.paderhalle.de und www.schuetzenhof.de. Die Eintrittskarten behalten Gültigkeit für den Ersatztermin. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen unter info@paderhalle.de gerne zur Verfügung. Wir bitten Sie um etwas Geduld, wenn unsere Antwort mehr Zeit in Anspruch nimmt, als Sie es sonst von uns gewohnt sind. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Bleiben Sie gesund!