PaderHalle - Ihr Veranstaltungszentrum in Paderborn

PaderHalle | Heiersmauer 45-51 | 33098 Paderborn | Germany
Tel. +49(0)5251 10394-0 | Fax. +49(0)5251 10394-88 | info@paderhalle.de


Edith Wulf

1952   Studium an der Werkkunstschule Bielefeld
1955 – 1962   Entwurfszeichnerin an einem Bielefelder Betrieb
1979   Weiterführendes Studium an der FH-Schule Dortmund
1980   Staatl. Abschlussprüfung zur Dipl.-Des.
Seit 1980 Lehrtätigkeiten an der VHS Paderborn, VHS Hövelhof, Brakel und Salzkotten
1981 – 1986 Leitung des Haus des Gastes der Gräfl. Kurverwaltung Bad-Driburg
Seit 1986   freischaffend tätig

Einzelausssstellungen seit 1980 (Auszug)

1981   Sparkasse Paderborn – Paderborner Skizzen
1981   Kammerspiele Paderborn – Aktzeichnungen
1991   Markuskirche Hannover – Antlitz Christi
1991   Museum STERN Warburg – Aktzeichnungen und Warburger Bilder
1992   Kernkraftwerk Würgassen – Malerei und Bilder von Beverungen
1994   Marstall-Museum Paderborn Schloss-Neuhaus – Malerei
1995   Kloster Dalheim – Neue Bilder
1996   Sparkasse Rhein-Nahe  – Aktzeichnungen und Malerei
1997   St. Jakoby Schlosskirche Osterode i.H. – Passionsbilder
1998   Pesag Paderborn – Aktzeichnungen u. Bewegungsbilder
2001   Kernkraftwerk Unterweser Stadland – Malerei
2008   Biohaus Paderborn – Aktmalerei und Zeichnungen
2012   Industrie- und Handelskammer Paderborn – Malerei
1999/2006/2016   Pfarrhaus St. Michael Brakel – Passionsbilder u. Malerei
2018   Kreishaus Paderborn – Bilder des Kreises

Gemeinschaftsausstellungen (Auszug)

1989   Städt. Galerie Paderborn
1992   Adam- und Eva-Museum Paderborn
1995   Ravensberger Spinnerei Bielefeld
1995   Wandrahm-Museum Lüneburg
2014   Kreis-Museum Wewelsburg
2011 – 2017 versch. Austellungen des Kulturvereins ART-Driburg

In den Werken von Edith Wulf spiegelt sich immer wieder die Freude am Gestalten – an Figur und Bewegung. Die figürliche Zeichnung ist für die Künstlerin Grundlage vieler ihrer Arbeiten. Sie sagt selbst: Eigentlich zeichne ich immer – wenn auch oft nur mit den Augen.

1991   malte E. Wulf den „Paderborner Bilderbogen“. Das Bild wurde vom Kunstverein Paderborn als lim. Druck herausgegeben.
1993   entstand der Farbbildband „Malerischer Kreis Paderborn“.
2003   erhielt sie den Kulturpreis der Stadt Lichtenau.

Kontakt:
Sandebecker Weg 7 (Auf der Lieth)
33100 Paderborn
Tel. 05251 – 8787370
E-Mail : atelier.ewulf@gmx.de